Ab etwa dem 30. Juni werden alle Besuche auf kemtron.de und zugehörigen Websites automatisch auf te.com umgeleitet. Wir bedanken uns für Ihre Geduld und Ihr Verständnis während dieses Übergangs. Wir freuen uns darauf, Sie auf te.com zu bedienen.

Weiße Papiere

Elektromagnetische Interferenz (EMI), auch bekannt als Hochfrequenzinterferenz (RFI), entsteht, wenn eine externe Quelle Rauschen oder Interferenzen in einem elektrischen Pfad oder Stromkreis verursacht. Eine Abschirmung ist erforderlich, um zu verhindern, dass EMI Fehlfunktionen elektronischer Geräte verursacht. Solche Fehlfunktionen können von harmlosen – ein seltsames Geräusch in einem Autoradio – bis hin zu schwerwiegenden – einem Unfall im Zusammenhang mit einer fehlerhaften Sicherheitsausrüstung – reichen.
 
Mit fortschreitender Technologie wird die EMI-Abschirmung immer wichtiger. Die bevorstehenden Auswirkungen der fünften Generation der drahtlosen Technologie (5G), die wachsende Reichweite des Internets der Dinge (IoT) und die wachsende Elektrifizierungsbewegung haben alle Auswirkungen auf die EMI-Abschirmung. Die EMI-Abschirmung als Schlüsselkomponente des technischen Designs sollte auf allen Ebenen des Designs vom PCB-Layout bis zum Gehäuse berücksichtigt werden. Ingenieure sind mit einer Reihe von Abschirmoptionen konfrontiert, die ihren Anforderungen in jeder Entwurfsphase und für jede Anwendung entsprechen, sei es Handel, Energie, Verteidigung oder andere.
 
Dieses Dokument soll Ingenieuren einen Einblick geben, welche technologischen Fortschritte aktuelle Ansätze zur EMI-Abschirmung herausfordern werden, und bietet einen detaillierten Überblick über die derzeit auf dem Markt befindlichen Materialien.
 
Bildbeschreibung
Elektromagnetische Interferenzabschirmung
Elektromagnetische Interferenz (EMI), auch bekannt als Hochfrequenzinterferenz (RFI), entsteht, wenn eine externe Quelle Rauschen oder Interferenzen in einem elektrischen Pfad oder Stromkreis verursacht.

  • © Kemtron Ltd 2024. Alle Rechte vorbehalten